Frankfurter Buchmesse

19.-23.Oktober 2022

Eröffnungsfeier Frankfurter Buchmesse 2022 / Foto: (c) Marc Jacquemin

Die Frankfurter Buchmesse präsentiert sich 2022 als das BOOKFEST mit einem umfangreichen Programm voller Literatur, Inspiration und spannender Begegnungen und wartet mit über 60 Veranstaltungen mit Autor: innen, Lyriker: innen, Übersetzer: innen, Illustrator: innen und Moderator: innen an mehr als 20 verschiedenen Locations in Frankfurt auf.

Es wird eine Kulturelle Vielfalt und ein internationaler Austausch: Somit ist die Frankfurter Buchmesse wieder in seiner vollen Größe zurück. Mit 4000 Ausstellern aus 95 Ländern, auf zehn Hallenebenen, mit zahlreichen Bühnen auf dem Messegelände, mehr als 2000 Events und 4000 akkreditierten Journalis*innen ist die Frankfurter Buchmesse in ihrer vollen Präsenz zurück.

Juergen Boos, der Direktor der Frankfurter Buchmesse, sagte: „Ich freue mich sehr auf das Wiedersehen mit vielen Autor*innen, Verleger*innen und Partner*innen. Die persönliche Begegnung ist gerade jetzt so wichtig wie nie: Denn Präsenz hilft gegen Polarisierung. Man spricht anders miteinander, wenn man einander gegenübersteht“.

Juergen Boos, Direktor der Frankfurter Buchmesse
Foto: Jonas Ratermann Copyright Frankfurter Buchmesse

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnete die 74. Frankfurter Buchmesse am 18. Oktober 2022 in Anwesenheit des spanischen Königspaares, König Felipe VI und Königin Letizia.

Eröffnungsfeier der Frankfurter Buchmesse 2022, Red Carpet, Frank-Walter Steinmeier, Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland; König Felipe VI. und Königin Letizia von Spanien: Zu Gast bei Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r.) und seiner Frau Elke Büdenbender
Copyright Frankfurter Buchmesse Foto: (c) Bernd Hartung
Eröffnungsfeier der Frankfurter Buchmesse 2022, 18. Oktober 2022 Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier / Foto: (c) Marc Jacquemin
Eröffnungsfeier der Frankfurter Buchmesse 2022, 18. Oktober 2022 König Felipe VI von Spanien Foto: (c) Marc Jacquemin

Zu den weiteren Eröffnungsrednern gehörten Boris Rhein, der Ministerpräsident des Landes Hessen, die Bürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main, Dr. Nargess Eskandari-Grünberg, die Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Karin Schmidt-Friderichs, und die literarischen Festredner*innen aus Spanien, Irene Vallejo und Antonio Muñoz Molina.

Einen Appell an die Buchbranche stellten Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, sowie der britisch-pakistanische Schriftsteller Mohsin Hamid: Im Rahmen ihrer publizistischen Möglichkeiten sei es ihre Pflicht, ein sichtbares Gegengewicht zu spalterischen, antidemokratischen und diskriminierenden Tendenzen zu schaffen und diese zu verurteilen.

Die Frankfurter Buchmesse ist der weltweit größte Marktplatz für Bücher und Geschichten. Gleichzeitig ist sie ein bedeutendes Kulturereignis für Völkerverständigung.

Frankfurter Buchmesse 2022, Presserundgang Ehrengast-Pavillon 2022
Unter dem Motto „Sprühende Kreativität“ präsentiert das diesjährige Gastland Spanien Entwicklungen und Strömungen im literarischen und kulturellen Leben, insbesondere die aktuelle Literatur und Kreativindustrie. Entdecken Sie dieses faszinierende Land / .Foto: (c) Bernd Hartung
Frankfurter Buchmesse 2022, Presserundgang Ehrengast-Pavillon 2022
Unter dem Motto „Sprühende Kreativität“ präsentiert das diesjährige Gastland Spanien Entwicklungen und Strömungen im literarischen und kulturellen Leben, insbesondere die aktuelle Literatur und Kreativindustrie. Entdecken Sie dieses faszinierende Land / .Foto: (c) Bernd Hartung

Das diesjährige Motto „Translate, Transfer, Transform“ wird damit überzeugen, dass die Buchbranche für die notwendige Verständigung sorgen kann.

Folgende Themen sind Schwerpunkt dieser Buchmesse: Sprachliche Vielfalt und Kreativität / Schwerpunkt Thema Übersetzung /

Literatur von einer Sprache in die andere, durch weltweite Solidarität mit Büchermacher*innen im Exil, oder durch die internationale Vernetzung, wird auf der Frankfurter Buchmesse heuer verstärkt stattfinden.

Allerdings gibt es aufgrund der instabilen Welt- und Marktlage wieder neue große Herausforderungen, wo die Branche dringend ausgleichende Maßnahmen durch die Politik benötigt, um ihren gesellschaftlichen Auftrag weiterhin in gewohnter Weise nachkommen zu können.

Sie sind an der Frankfurter Buchmesse interessiert? Anbei der Link zur Frankfurter Buchmesse und viel Spaß beim „schmökern“.

https://www.buchmesse.de/themen-programm

EIN KRIEG IN DER FERNE

Der steirischer herbst’22 ist auch schon wieder GESCHICHTE

Joaneumsviertel, Neue Galerie Graz / Foto: © Christa Linossi

Was hatte der steirische herbst’22 zu bieten? Ein Krieg in der Ferne, klingt politisch und erschreckend! Aber der steirische herbst ist eben ein politisches Festival. Ein Festival an der Schnittstelle zu dokumentarischer Realität und künstlerischer Reflexion und am 16. Oktober ist die 55. Ausgabe des steirischen herbst 22 wieder zu Ende gegangen, dass auch immer zwischen Fiktion und Realität schwankt.

Ein zeitgenössisches Festival, dass auf das Tagesgeschehen reagiert, mal direkt, mal indirekt. Es kommen aber auch Fantasien vor, die eher nicht auf Fakten beruhen und so seine eigene Geschichte erfindet.

Intendantin und Chefkuratorin Ekaterina Degot Pressekonferenz / Foto: Johanna_Lamprecht

Intendantin und Chefkuratorin Ekaterina Degot, der fünfte steirische herbst unter ihrer Leitung, beleuchtete über dreieinhalb Wochen in Ausstellungen, Performances, Diskussionen und weiteren Veranstaltungen die gegenwärtige politische Realität eines Krieges in Europa und verknüpfte sie mit vergangenen Konflikten in unmittelbarer Nachbarschaft, die gerne verdrängt werden.

Dieses Jahr überschattete die grausame Realität des russischen Angriffs auf die Ukraine alles andere. So gab es Ausstellungen von Filmen ukrainischer Künstler: innen über die Ukraine vor und während des Krieges. Herzstück des Festivals war bzw. ist noch die zentrale Ausstellung Ein Krieg in der Ferne in der Neuen Galerie Graz.

Neue Galerie Graz Ein Krieg in der Ferne Ausstellung / Foto: © Christa Linossi

Diese Ausstellung läuft noch bis Februar 2023 und während des Festivals wurde sie von einem reichhaltigen Programm an packenden Performances und mit Musik begleitet. Sie erinnern uns an die vielen Kriege des 20. Jahrhunderts, die heißen und die kalten und die, die noch nicht vorbei sind. Auch große Grazer Wahrzeichen, wie die Herz-Jesu-Kirche, der Schlossberg und Theater im Bahnhof wurden bespielt. Im Forum Stadtpark wurde eine weniger bekannte Ausstellung gezeigt, und zwar des herausragenden Filmemachers Harun Farocki über all die sinnlosen Kriege der Vergangenheit.

Ausstellung Forum Stadtpark Harun Farocki / © Christa Linossi

Mehr als 500 Mitwirkende aus der ganzen Welt – von Laiendarstellern mit Bundesheererfahrung bis zu internationalen Größen – trafen auf über 70 lokale Partner: innen und Initiativen. Bespielt wurden 41 Orte in Graz und der Steiermark. Man legt auch den Fokus verstärkt auf die umliegenden Regionen, so erstreckte sich das Programm vom Mürztal bis nach Radkersburg und vom Pölstal nach Hartberg.

Es gab auch eine Reihe an Artist Talks, die im Rahmen von Livestreams mit verfolgt werden konnten, wo anerkannte Expert: innen über die Auswirkungen von Kriegen diskutierten.

Auch der Ö1 Festivalpodcast trug den steirischen herbst über Graz, die Steiermark und Grenzen hinaus.  Unter oe1.orf.at/steirischerherbst oder steirischerherbst.at/de/podcast können alle Folgen des Podcasts nachgehört werden oder auf www.steirischerherbst.at wurde außerdem eine Auswahl an Filmen, die im Juli als Prolog zum Festival in der Neuen Galerie Graz zu sehen waren, wurden online gestellt.

National wie international erntete der steirische herbst ’22 bis jetzt in den Medien viel Zuspruch.

SNOW SPACE SALZBURG

                    GROSSE BEREGÜBUNG

SCHNITTSTELLE KUNST!

Salzburg Snow Space_Bergeübung_Foto: (c)Christoph Huber

Sie werden sich jetzt fragen? Was bedeutet Schnittstelle Kunst – Große Bergeübung im Snow Space? Die Frage ist berechtigt!

Diese große Bergeübung im Snow Space Salzburg hat mit Kunst absolut nichts zu tun! Aber mein Gedanke war, auch einmal hinter die Kulissen zu blicken, wenn Bergeübungen stattfinden und dies hat auch seine Berechtigung, zu sehen, was unsere Einsatzkräfte, ob Bergrettung, Feuerwehr, Rotes Kreuz immer wieder leisten müssen. Den seit der Pandemie sind nicht nur Bergsportler, Wanderer in den Bergen unterwegs (Sommer wie Winter) sondern auch immer mehr Künstler: innen wenden sich den Bergen zu, installieren Skulpturen, starten Musik-Events usw. Wo auch immer wieder Gefahren lauern können.

Der Berg ist kein Spielplatz, aber er gibt uns Kraft, lockt mit seiner schönen Aussicht und man kann seine Akkus aufladen.

Warum sind so Bergeübung sehr wichtig? Es könnte sein, dass die Gondeln einen Defekt haben, ein Blackout stattfindet, Wanderer wie Bergsteiger und sonstige Besucher verunglücken. Unfälle passieren einfach.

Dies war für mich ein Grund bei so einer Bergeübung dabei zu sein:

an einem Samstag im Oktober wurde im Snow Space Salzburg so eine großangelegte Bergeübung durchgeführt, um im Einsatzfall eine rasche professionelle Bergung unter höchsten Sicherheitsstandards zu ermöglichen.

Den im Einsatzfall muss jeder Handgriff sitzen. Bei dieser Übung war das Szenario: ein technischer Defekt der Seilbahnanlagen wurde unter Realbedingungen nachgestellt.

Es handelte sich um die untere Sektion der Roten-8er Gondelbahn in Wagrain sowie die Sesselbahn Starjet 2 in Flachau die zeitgleich zum Stillstand kommen. (Ich war nur bei der Bergung der Roten-8er Gondelbahn dabei).

Fotos zu Snow Space Bergeübung

Innerhalb kürzester Zeit müssen alle eingeschlossenen Fahrgäste sicher evakuiert und über das teilweise unwegsame Gelände zurück zur Talstation gebracht werden. Zum Einsatz wurden die Bergrettungsortstellen aus Flachau, Wagrain, St. Johann und Altenmarkt sowie die Freiwilligen Feuerwehren der umliegenden Gemeinden alarmiert.

Snow Space Salzburg Bergeübung / Foto: © Christa Linossi

Zur weiteren Unterstützung und zum Einsatz waren auch Heli Austria, die Alpinpolizei und das Rote Kreuz bereit. Ziel ist es auch, die überörtliche Zusammenarbeit der verschiedenen Einsatzorganisationen mit den Seilbahnmitarbeitern im unwegsamen Gelände zu üben. Mit dem Hubschrauber wurden die 12 Bergetrupps an die zugewiesenen Stützenfelder der betroffenen Seilbahn gebracht. Je eine Person des Bergetrupps kletterte auf die jeweilige Seilbahnstütze, fuhr mittels der Seilrolle am Tragseil entlang zu den Gondelkabinen und seilte die eingeschlossenen Personen nacheinander ab.

Die geretteten Personen wurden vom Bodenpersonal des Bergetrupps in Empfang genommen, registriert und zur nächstgelegenen Straße begleitet, von wo aus sie zurück zur jeweiligen Talstation transportiert wurden.

Snow Space Salzburg Bergeübung beendet / Foto: © Christa Linossi

Pressetext von Snow Space: „Ein Totalausfall unserer Seilbahnen ist zugegeben ein sehr unwahrscheinliches Szenario, denn im Snow Space Salzburg verfügt jede Seilbahnanlage über ein redundantes Sicherheitssystem und einen Notantrieb, wodurch es möglich wäre, die Bahnen auch bei einem möglichen, großflächigen Blackout oder ähnlichem zu entleeren und alle Fahrgäste sicher in die Bergstation zu bringen. Dennoch müssen wir sichergehen, dass im Ernstfall jeder Handgriff sitzt und wir unseren Gästen höchste Sicherheitsstandards garantieren können. Wir haben heute gesehen, dass unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bestens mit den zuständigen Blaulichtorganisationen, wie Bergrettung, Feuerwehr, Rotes Kreuz und Alpinpolizei zusammenarbeiten und im Einsatzfall optimal vorbereitet sind Darauf können wir stolz sein und mit gutem Gefühl in die anstehende Wintersaison starten“. So der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Hettegger über den Grund der regelmäßigen Übungen.

li Vorstandsvorsitzender Wolfgang HETTEGGER, re Gesamteinsatzleiter Harald PFEIFENBERGER, Betriebsleiter in Flachau Foto: © Christa Linossi

Es war Professionalität vom ersten bis zum letzten Handgriff. Die Einsätze sind nicht ohne, denn die können im unwegsamen Gelände stattfinden, in einer Höhe bis zu 300m je nachdem wo die Gondel steckenbleibt. Angst ist unangebracht, Angst kann Panik auslösen und so können die eingeschlossenen Personen auf bestes geschultes Personal vertrauen.

Wertschätzung gegenüber den Einsatzkräften genauso wie den Seilbahnmitarbeitern.

Schnittstelle Kunst >< die Kunst, ohne weiteren großen Gefahren die verunglückten Personen zu bergen und dass verdanken wir den bestens geschulten Einsatzkräften.

ATELIER GRUBER GUSS

ATELIER GRUBER GUSS v.l.n.r. Tobias, Manuel und Wilfried Gruber / Foto: © Christa Linossi

Wie klingt für Sie meine Überschrift? Rätselhaft, spannend oder…?

Ich spanne Sie nicht länger auf die Folter! Ich besuchte das Atelier Gruber am Dürrnberg, hier handelt es sich um Kunst und Handwerk. Es sind drei Künstler, der Vater Wilfried mit seinen beiden Söhnen Tobias und Manuel. Sie arbeiten mit Bronze, Stein, Ton, und Holz. Aber auch Malerei wird in diesem Atelier praktiziert. Jedoch Schwerpunkt ihrer Arbeiten sind der Bronze Guss.

Foto: © Christa Linossi

Das Atelier Gruber befindet sich an einem Ort (Dürrnberg bei Hallein) wo die Kelten schon zu Hause waren und dort seit prähistorischer Zeit ihre Alltagsgegenstände, Schmuck usw. mit Bronzeguss herstellten. (am bekanntesten ist die 2.500 Jahre alte, keltische Schnabelkanne vom Dürrnberg, zu sehen im Keltenmuseum Hallein) seit dieser Zeit wird Metall nach dem Verfahren der verlorenen Form gegossen.

Tobias und Manuel hatten sich vor Jahren entschieden, ihren künstlerischen Schwerpunkt auf das Handwerk des Bronzegusses zu verlagern.

Zum Atelier wurde noch zusätzlich ein Raum geschaffen, um das Handwerk Bronzeguss auch ausführen zu können. Es entstand eine weitere Werkstatt mit einem Formen Ausbrennofen, einem Schmelzofen (der das Metall schmelzt) eine Nass- bzw. Erdgrube, für den ganzen Prozess benötigt man auch eine Kranvorrichtung, um die unterschiedlichen großen und schweren Formen bewegen zu können ob in den Brennofen oder in die Erdgrube. Des Weiteren werden auch ein Modellier- und Wachsarbeits- und Abformraum benötigt.

Das Künstler-Team lud mich ein, an so einem Guss-Prozess hinter die Kulissen blicken zu dürfen. Es war spannend, den ganzen Prozess eines Bronzegusses von Anfang bis Ende hautnah miterleben zu dürfen. Das sichtbar werden und wie hoch dieser manuelle Arbeitsaufwand eigentlich ist, der dann jeden Bronzeguss zu einem einzigartigen Unikat macht. Die Präzision in der Oberflächenwiedergabe, die eine eigene Ästhetik der Bronze mit ihren mannigfachen Möglichkeiten der Patinierung, die Werthaltigkeit und Dauerhaftigkeit des Materials lassen sich anders nicht herausarbeiten.

Zuerst wird die Skulptur oder Figur als Wachsfigur angefertigt, dann wird sie in Schamott verpackt und dann kommt sie in den Brennofen, wo sie bei 450 Grad zwei Tage im Brennofen verweilt. Danach kommen die Schamott Formen in die Erdgrube, wo danach das 1100 Grad heiße geschmolzene Metall (Bronze) die in die Trichtervorrichtungen der Schamott Formen eingegossen wird.

Die Schmottformen in der Erdgrube, vorbereitet für den Guss / Foto: © Dorothee Knell

Hier bleiben die Formen ein- bis zwei Tage in der Erdgrube, dann werden sie wieder ausgegraben und ein Prozess, das Zerstören des Schamotts beginnt um die Bronzeskulptur oder Figur vom Schamott zu befreien und ans Tageslicht zu bringen. Dies geschieht mit einer Spitzhacke und der Schamott muss wieder heruntergeklopft werden. Eine verdammt anstrengende und staubige Arbeit.

Danach wird die herausgehauene Figur von Staub und Schamott fein säuberlich gereinigt. Dann werden noch die Trichter, wo die Bronze eingefüllt wurde) mit der Flex heruntergeschnitten und das Bronze Kunstwerk fein nachgearbeitet.

 Die Figuren, die meistens in mehrere Teile gegossen werden, müssen auch wieder zusammengefügt werden und dies geschieht mit einem Schweißgerät. Danach werden die Bronze Werke gereinigt und mit den Kunden gemeinsam patiniert. Das Patinieren der Bronze ist ein hochspannender Prozess, wo den Werken mit unterschiedlichen Chemikalien ein ganz individueller farblicher Akzent verliehen wird. Das ist eigentlich dann auch schon der letzte Schritt und die Figur kann seinem Besitzer übergeben werden.

Für mich war es ein sehr interessanter Prozess Einblick in diesen Arbeitszyklus und des Weiteren bekommt man auch Respekt vor Bronzeskulpturen, wenn man gesehen hat, welch manueller Arbeitsaufwand hier dahintersteckt, um solche Objekte herzustellen.

Das Team Gruber ist mittlerweile auch Österreichweit bekannt und immer mehr und mehr Künstler kommen zu ihnen, um ihre Skulpturen und Figuren gießen zu lassen. Sie arbeiten sehr exakt und sauber und das spricht sich natürlich herum.

Abgesehen vom Guss, ist auch das Team Gruber selbst künstlerisch sehr gut unterwegs und sie haben viele Auftragsarbeiten. Ein Blick in ihr Atelier lohnt sich immer wieder und es wird auch kein Geheimnis daraus gemacht, sondern nennen jeden herzlich willkommen, der ihr Atelier besuchen oder auch an ihren angebotenen Kursen teilnehmen will.

Atelier Gruber http://www.artside.at

BLACKOUT?

Experimental photo work by © Christa Linossi 2022 – From the series „.Changes“

Definiere Blackout! Blackout zu Deutsch „Verdunkelung“ das in vielen Fachgebieten für einen temporären Ausfall von Funktionen verwendet wird.

Pandemie, Kriege und nun kommt zur Abwechslung noch das Blackout hinzu. Rund um den Globus werden nur mehr Negativ-Schlagzeilen „geprescht“. Was kommt als nächstes? Ein weiterer neuer Virus, ein Atomkrieg?

Warum wird die Menschheit im 21. Jahrhundert nur mehr mit NEGATIV-ZEILEN zugeschüttet. Was ist der Ausgangspunkt, wer will davon profitieren? Fragen über Fragen und wo sind die Antworten? Wäre es nicht einmal an der Zeit über Frieden, Zufriedenheit und wie gestalten wir die Welt POSITIV nachzudenken?

Experimental photo work by © Christa Linossi 2022 – From the series „.Changes“

Meine neue Arbeit zeigt das BLACKOUT, aber ich lasse mich davon nicht einschüchtern, sondern blicke mit Zuversicht in die Zukunft!

SCHMIEDE 2022 SÜNDENBOCK

Rüdiger Wassibauer Gründer der SCHMIEDE HALLEIN / Foto: © Christa Linossi

Am 14. September 2022 öffnete die Schmiede Hallein bereits zum zwanzigsten Mal die Pforten und schloss am 23. September 2022 mit einem Abschlussfest ab. Die Schmiede Hallein ist ein Play Ground of Ideas und ist der ARS Electronica ähnlich, jedoch ist die Schmiede das größte prozessorientierte Festival und Spielplatz der Ideen für Forscher: innen, Wissenschaftler: innen, Künstler: innen, Medien Künstler: innen. Diese arbeiteten an dem Thema SÜNDENBOCK für 10 Tage auf der Perner Insel und stellten interessante Fragen und Antworten in den Raum.

Was war Anlass zum Thema:  SÜNDENBOCK? Es ist ein Spiel mit Zuschreibungen: Unschuldslamm und Sündenbock. Wer ist schuld oder unschuldig? Beides sind Projektionsflächen für die Menschheit. Die Idee stammt bereits aus den Pandemie-Jahren, wo dies so richtig ans Tageslicht kam, wer ist der Sündenbock und wer das Unschuldslamm. Es wurde daraus eine Gesellschaft, die sehr schnell mit wie richtig und falsch argumentiert wurde. Die SCHMIEDE stellte sich daher auch die Frage: „Wie haben historisch gesehen Gesellschaften vergleichbare Brüche gekittet: mit einem Sündenbock?“ Im Judentum beispielsweise ist der Sündenbock Teil eines gemeinschaftlichen Rituals.  

Es gab wieder interessante Objekte zu bestaunen und hier zähle ich ein paar

Highlights auf:

Manuel Tozzi: ROMANTISCHE MASCHINE / Manuel Tozzi ist bildender Künstler, der mit zeitbasierten Medien arbeitet, um Zeichnungen computergenerierte Animationen und Installationen zu er erstellen. Die ROMANTISCHE MASCHINE ist eine künstliche Intelligenz, die seit Februar 2021 literarische Texte aus der Romantik (1790 bis 1850) liest, um daraus neue Gedichte zu generieren.

Romantic Machine von Manuel Tozzi / Foto: © Gabriele Kriesch

Corrie-Francis-Parks, subnet Artist in Residence und eigentlich Sand-Künstlerin nützte das Salz der Alten Saline, dass sie gemeinsam mit Thom Parks in der Installation „The Saline Sea“ in Form von Urtierchen aus dem Ozean – der Österreich vor 250 Mio. Jahren bedeckt hatte – animierte. 

Künstler: Corrie-Francis-Park & Thom Park „The Saline Sea“ Foto: © Christa Linossi

Ein Publikumsmagnet war die digitale Face-Karaoke Maschine von Barbis Ruder und Litto aka Daniela Weiss. DIRTY DIGITAL DETOX war um eine interaktive Komponente erweitert worden, mit der das Publikum in die Charaktere INFLUENCA, ZERON und PRODUKTA schlüpfen, singen und nach Herzenslust grimassieren durfte.

Face-Karaoke Maschine von Barbis Ruder und Litto aka Daniela Weiss / Foto: © Gabriele Kriesch

Übergeben wurde auch das Salzburger Jahresstipendium für Medienkunst an die langjährige Schmiede-Teilnehmerin Korinna Lindinger.

Sie bekam € 10.000,00 für ihr Konzept „Figures of Speech – Objektivationen kindlicher Raumaneignung“. Mit dieser Summe wird Lindinger in den kommenden Monaten ihr Projekt umsetzen, das die Erfahrungen armutsbetroffener Kinder mit ihrem räumlichen und architektonischen Umfeld in Städten wie Salzburg und Wien thematisiert.

Rund 120 Teilnehmer: innen und Publikum kamen zusammen, um miteinander zu erleben, was vom 14. bis 23. September im inspirierenden Ambiente der Alten Saline entstanden ist. Die Schmiede schließt damit für ein Jahr die Tore bis es im Herbst 2023 – auf Grund der notwendigen Sanierung der Alten Saline unter geänderten räumlichen Bedingungen – wieder heißt: „Welcome to the Playground of Ideas“.

Video von Judith Holzer

Jazz & THE CITY 2022 in Salzburg

Es ist schon wieder so weit, Jazz & TheCity 2022 – Freispiel in der Salzburger Altstadt findet wieder statt.

Tina Heine Festivalleiterin, Andreas Gfrerer Obmann Altstadtverband Salzburg, Tobias Franek Gesellschafter & Entwickler, bitminds OG Foto: © Christa Linossi

Jazz&The City lädt vom 13. Bis 16. Oktober 2022 in das herbstliche Salzburg ein. Die Stadt ist wieder vier Tage lang Magnet für Künstler: innen und Stadtbesucher: innen aus aller Welt.

Salzburg wird wieder zur freien Spielwiese. Vor 20 Jahren begann es als Jazzreihe in den Salzburger Gaststätten, ist es heute zu einem großen Musikfestival mutiert. Internationale Jazzmusiker: innen treffen alljährlich auf die lebendige Szene Österreichs. Es gibt ein kreatives Festivalprogramm mit rund 100 Veranstaltungen an über 15 Locations und viele nationale und internationale Künstler: innen werden vier Tage lang die Salzburger Altstadt beleben.

Am Residenzplatz wird es wieder eine große Open Air Bühne geben. Veranstaltungsformate, wie Bild Date Konzert, Hidden Track Spaziergänge und ganze Häuser, die komplett frei ohne vorher festgelegtes Programm bespielt werden, sollen die Lust und Neugierde wecken, sich bei diesem Festival auf Unerwartetes einzulassen.

Stürzen wir uns für vier Tage in die Welt des Jazz und genießen dieses internationale Festival für Improvisation mit vielfältigem Programm.

https://www.salzburg-altstadt.at/de/salzburgjazz

photo graz 2022

Biennale der steirischen Fotokunst

Kulturvermittlung Steiermark
photo graz 022 : Kulturvermittlung Steiermark …

Alle zwei Jahre trommelt die Kulturvermittlung Steiermark steirische Foto-Künstler: innen, die sich mit Fotografie auseinandersetzen zusammen. Es ist eine Momentaufnahme der Fotoszene in Graz und in der Steiermark.

photo graz 2022 Ausstellungsansicht „Altes Kino“ in Leibnitz / Foto: © Christa Linossi

photo graz 2022 Biennale ist deshalb so interessant, weil es wirklich 3 Bereiche der Fotografie umfasst und den gesamten Amateur- wie Profibereich abdeckt. Es befinden sich darunter auch Profifotografen und Künstler: innen, die sich mit der Fotografie auseinandersetzen und einen künstlerischen Ansatz schaffen.

photo graz 2022 Ausstellungsansicht „Altes Kino“ in Leibnitz / Foto: © Christa Linossi

Ein spannendes Format – gegründet wurde es 2006 von Gerhard Gross Kulturvermittlung Steiermark, und ist mittlerweile die 9. Ausgabe – um an einem Ort die Momentaufnahme der Fotoszene in Graz und in der Steiermark sichtbar zu machen. Location für die Ausstellung in Leibnitz ist das ehemalige „ALTEN KINO“, welches für verschiedene Veranstaltungen umgebaut wurde.

Gerhard Gross Kulturvermittlung Steiermark (Gründer der Biennale photo graz) Foto: © Christa Linossi

So trägt auch die Ausstellung im Alten Kino Leibnitz Inhaltlich die Handschrift einer Jury aus drei internationalen Fotoexpert: innen. Taco Hidde Bakker (Amsterdem), Ruth Horak (Wien) und Klaus-Dieter Hartl (Leibnitz) die aus ca. 200 eingereichten Fotoarbeiten, 150 Beiträge nach qualitativen Gesichtspunkten auswählten.

photo graz 2022 Ausstellungsansicht „Altes Kino“ in Leibnitz / Foto: © Christa Linossi
Gustav Troger  steirischer Künstler mit seiner Performance photo graz 2022 09 24 Troger – Da Russ Da Da Foto: © Christa Linossi

Gustav Troger  steirischer Künstler mit seiner Performance photo graz 2022 09 24 Troger – Da Russ Da Da Foto: © Christa Linossi

Die Kulturvereinigung unternimmt daher alle 2 Jahre ein update mit dieser Fotobiennale und schafft damit eine eigene Bühne. Es ist kein Fotowettbewerb, wie es oftmals fälschlicher Weise verstanden wird, sondern zeigt einen repräsentativen Einblick in den Status quo der steirischen Fotoszene und der steirischen Amateur-, Profifotografen und Künstler: innen die in der Steiermark geboren wurden oder hier in der Steiermark leben und arbeiten.

Es ist eine Vielfalt von national- oder international tätigen Fotografen, die hier ihr technisches Knowhow einbringen und sich an eine thematische Annäherung wagen. Bei der Biennale sind drei Generationen von 1932-2003 vertreten. Dies allein ergibt schon eine interessante Spannung.

Die Ausstellung läuft noch bis 5. November 2022 in Leibnitz „ALTES KINO“ Steiermark.

http://photo-graz.kulturvermittlung.org/primcell.php?ses=7680y3610q&lang=dt&bas=&rel=18&main=pgs&year=22&link=7&id=47

http://photo-graz.kulturvermittlung.org/

https://youtu.be/-OqEp_bsqsY

Kunsthistoriker HARALD KREJCI wird 2023 neuer Direktor im Museum der Moderne Salzburg

Es gab zwar noch keine offizielle Pressekonferenz, aber dafür gab das Land Salzburg die Information frei; der neue Direktor für das Museum der Moderne in Salzburg steht nun fest.

Kunsthistoriker Harald Krejci wird 2023 Neuer Direktor für Museum der Moderne Salzburg, Foto: Copyright Ingo Pertramer

Es handelt sich um den 52-jährigen Kunsthistoriker Harald Krejci. Der gebürtige Linzer, der zuletzt als Leiter der Hauptabteilung Kurator*innen und Chefkurator im Belvedere in Wien tätig war, wird mit 1. Jänner 2023 seine neue Stelle in Salzburg antreten. Er folgt auf Thorsten Sadowsky, der das Museum seit 2018 geleitet hat. Es gab 24 Bewerbungen von interessanten Persönlichkeiten und Experten, und Harald Krejci hat das „Rennen“ gewonnen.

Er soll neben kuratorischer Expertise und Führungserfahrung auch Visionen und Ideen für ein zukünftiges Museum mitbringen. Seinen Schwerpunkt wird er auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit fokussieren und vor allem, das Haus zu einem starken kommunikativen Ort mit internationaler Reichweite zu machen.

Statement von Krejci: „Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe in Salzburg und darauf, meine Erfahrungen für die wesentliche Weiterentwicklung des Museums der Moderne einbringen zu können“, so der designierte Direktor.

Lassen wir Harald Krejci im Museum der Moderne in Salzburg einmal ankommen und sind gespannt, ob er es schafft, dass Museum in die Zukunft des 21. Jahrhunderts zu führen.

ROCKHOUS SALZBURG HERBST/WINTER 2022

Nach einem erfolgreichen Sommer will das Rockhouse auch im Herbst optimistisch durchstarten. Der Herbst/Winter Saison 2022 wartet mit vollem Highlight und Newcomer: innen auf.

Foto: Rockhouse
Das Team „ROCKHOUSE“ Wolfgang Descho (Rockhouse Geschäftsführer), Susanna Kuschnig (Rockhouse Öffentlichkeitsarbeit), Wolf Arrer (Rockhouse Programmleitung)

Auftakt für die Herbstsaison macht die australische Band SONS OF THE EAST am 29.9.2022. Es ist ein AUSTRALIA MEETS AUSTRIA. Diese Band ist kontinuierlich auf dem Weg nach oben.

Sons of the East ist eine dreiköpfige Indie-Folk-Band aus Sydney, bestehend aus Jack Rollins, Nic Johnston und Dan Wallage. Die Mitte 2011 gegründete Band hat an mehreren Orten in ganz Sydney und entlang der Ostküste von NSW gespielt und scheint überall, wo sie auftritt, ein Publikum anzuziehen. Ihre originelle Mischung aus Keys, Gitarre, Banjo und Gesangsharmonien haben dazu geführt, dass sie eine starke Fangemeinde aufgebaut haben, die ständig wächst.

Die Songs des sympathischen Indie Folk Trios. Ein sehr schöner Song ist von Sons Of TheEast – „You Might Think“ https://youtu.be/SaJ2VMWbM7c

Kurz vor ihrem Auftritt in Salzburg wird das langerwartete Debüt-Album „Palomar Parade“ erscheinen.

Als Vorgruppe zu SONS OF THE EAST tritt Kim Churchill, ein australischer Folk-, Rock- und Blues-Sänger, aus Canberra, Australien im Rockhouse auf. Seine Musik geht ebenfalls in die Richtung Alternative/Indie. Entspannte Musik mit einem Hauch Romantik oder wo man einfach in die Musik abtauchen kann.

Aber es gibt noch eine Menge Bands, die im Herbst im Rockhouse auftreten werden, wie zum Beispiel: die Band „BERGE“, es ist eine Band, die mit ihren Konzerten die Menschen bewegen nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich. Die Sängerin VÈRONIQUE GAYOT & Band die mit knackigen Gitarren-Riffs und temperamentvolle Drums einer ordentlichen Portion Reibeisen-Stimme begegnen. Siehe einfach: https://www.rockhouse.at/Veranstaltungen

Wie es zu einem Herbstprogramm gehört, findet natürlich auch die 29th Rockhouse Party am 8.10.2022 statt. Mit einem ausführlichem Live- und DJ-Programm. Den Auftakt gibt die Band Camo & Krooked, eine internationale Drum&Bass-Horizont Band, die nach 5 Jahren Pause wieder österreichischen Clubboden betritt. Mavi Phoenix präsentiert sein aktuelles Album „Marlon“, der österreichisch-portugiesische Rapper Skinny B, einer der spannendsten Newcomer Szene, ist erstmals live in Salzburg zu Gast. Es ist mit Sicherheit eine bunte Birthday Party und das restliche Programm der Saison wird ebenfalls bunt weitergehen.

Man darf nach 2 Jahren Pandemie oder ohne Beschränkungen sich endlich wieder der Musik widmen.