VIRGINIA HILL

Das Mondäne Leben einer Gangsterbraut

Von Peter Blaikner

Cover Foto: (c) Christa Linossi

Virginia Hill sie ist nicht nur eine Roman-Figur, nein, Virginia Hill war Realität. Sie wurde 1916 in Lipscomb Alabama geboren und verstarb 1966 mit 49 Jahren an einer Überdosis Schlaftabletten in Koppl (Salzburg). Musiker Konstantin Wecker hatte sie auf der Bühne erlebt, bei einem gemeinsamen Bühnenprojekt mit Peter Blaikner und nun ist es Blaikner gelungen, die wahre Geschichte einer Außergewöhnlichen Frau zu erzählen. Es ist eine Reise in die Unterwelt Chicagos, in den Glanz von Hollywood, die Gründung von Las Vegas bis hin zur Nachkriegszeit in der österreichischen Provinz.

Worum geht es in diesem Buch?

 Virginia Hill stammt aus ärmlichsten Verhältnissen kommt mit achtzehn Jahren nach Chicago und arbeitet sich mit Sex-Appeal, Dreistigkeit und Entschlossenheit hinauf in die höchsten Kreise der Cosa Nostra, der amerikanischen Mafia. Um Ihre Ziele – nie wieder in armen Verhältnissen leben zu müssen – bedient sie sich der Männer gnadenlos. Sie wird die Geliebte und Vertraute von Gansterbossen wie Joe Adonis und Bugsy Siegel, dem Gründer von Las Vegas. In Sun Valley (ein Urlaubsort im Blaine County, zentrales Teilgebiet des US-Bundesstaates Idaho, die Gemeinde liegt auf 1804 m und ist ein Ski Eldorádo) verliebt sie sich in den österreichischen Skilehrer Hans Hauser. Für ihn bricht sie mit der Mafia und lässt ihr bisheriges Leben hinter sich.

Dieses Buch ist es wert zu lesen?

Es ist ein spannender Roman, der die wahre Geschichte einer außergewöhnlichen Frau erzählt.

DER AUTOR

Peter Blaikner (* 28. Jänner 1954 in Zell am See, Pinzgau) ist Autor, Musiker, Kabarettist und Träger des Rauriser Förderungspreises 2005. Peter Blaikner studierte an der Universität Salzburg Germanistik und Romanistik. Erfolgreich sind nicht nur seine Bücher, sondern auch seine Komödien, zuletzt „Mitterbachkirchen“ am Kleinen Theater in Salzburg. Weitere Informationen über den Autor unter: www.blaikner.at

Erschienen ist das Buch

2022 im Gmeiner-Verlag GmbH, D-88605 Meßkirch, ISBN 978-3-8392-0311-8