ART ON SNOW 2018

in Bad Gastein vom 27. Jänner 2018 – 02. Februar 2018

 

Foto © Gasteinertal Tourismus

Gastein feiert heuer „60 Jahre internationaler Skisport in Gastein – Alpine Ski WM 1958“ Die alpine Ski-Weltmeisterschaft 1958 in Bad Gastein und ART ON SNOW wird dieses Jubiläum, welches ein Meilenstein in der Skigeschichte war, unterstützen.

Schneeskulptur zur Ski WM 1958 vor dem Hotel Bellevue (c) Gastein Museum

Zum siebenten Mal findet in Bad Gastein wieder das Kunstfestival ART ON SNOW statt. Ein Kunstevent mit besonderer Ausstrahlung wo Kunstwerke an den Pisten, auf den Bergen oder im Ort selbst entstehen. Inhaltlich dreht sich in diesem Winter alles um die erste Ski-WM in Bad Gastein, die 1958 am Graukogel stattfand.

Die Künstler sind eine bunte Mischung einheimischer und internationaler Künstler aus den Bereichen Bildhauerei, Schnee- und Eisskulpturen, Fotografie, Malerei und multimediale Kunst,  werden dieses Thema in ihren Werken völlig individuell interpretieren und Objekte aus Eis und Schnee entstehen lassen. Eine Kunstausstellung die nur im Freien stattfinden kann.  Kunst als Alpha und Omega, da sie bei warmen Temperaturen einfach wegschmilzt.

Da ist zB der weltbekannte britische Künstler Simon Beck http://snowart.gallery/ der Schnee-Malereien in die Winterlandschaft zaubert. Schnee-Malerei? Wie funktioniert es? Es handelt sich hier um überdimensionale Kunstwerke im Stil von Kornkreisen, welche der Künstler einfach mit seinen handelsüblichen Schneeschuhen erzeugt. Bewaffnet mit Kompass und Schneeschuhen tritt er Schritt für Schritt riesige Bilder und Symbole in die Landschaft, die natürlich oft nur aus der Luft – oder aus der Seilbahn – richtig zu erkennen sind.

Simon Beck / Foto © Gasteinertal Tourismus

Ein Multitalent in Sachen Kunst ist auch der Allgäuer Daniel Rauch http://danielrauch.de Er wird heuer wieder das Publikum mit seiner Videomapping-Show „Kunstgewitter“ in den Bann ziehen. Videomapping-Show ist eine Leinwand aus Schnee worauf der Künstler seine freie, persönliche Interpretation zum diesjährigen Motto projizieren wird. Diese  Videomapping-Show sollte man sich nicht entgehen lassen. Sie findet in Dorfgastein am Sonntag, 28.01.2018 in der Zeit zwischen 17:00 und 19:00 bei der Fulseck/Talstation unter dem Titel „Kunstgewitter“ statt. (das auf meinem Blog eingeblendete Video stammt vom Vorjahr)

© Video Daniel Rauch

Weitere Künstler die sich bei ART ON SNOW präsentieren werden sind: Ines und Franz Kaufmann, Volker Schubert, Daniel & Bernhard Hölzl, Niklas Schumacher, das Team Eisdesign Grunenberg und natürlich darf auch ein einheimischer Künstler nicht fehlen, es handelt sich hier um Gold Hans, ein Experte in Sachen Schnee, er ist der Pistenchef der Gasteiner Bergbahnen. So geht er bei der Errichtung seiner Schneeskulpturen auch etwas anderes vor als die meisten seiner Schneeschnitz-Kollegen. Zur ART ON SNOW Gastein 2018 wird Gold Hans an der Bergstation der Stubnerkogelbahn mehrere Schneeskulpturen zum diesjährigen Festivalmotto kreieren.

GOLD Hans / Foto © Gasteinertal Tourismus

Das diesjährige Festivalmotto „60 Jahre internationaler Skisport in Gastein – Alpine Ski WM 1958“ wird sich wie ein roter Faden durch alle Kunstwerke und Programmpunkte in den Skigebieten sowie im Tal ziehen.

Wunderbare Winterlandschaft im Gasteinertal, dann noch das größte Kunstfestival der Alpen, wäre dies nicht  Grund genug, um nach Gastein zu reisen?                              https://www.gastein.com/events/winter/art-on-snow/

Veranstalter: Josef Gruber (künstlerischer Leiter), Franz Naturner (GF Gasteinertal Tourismus), Franz Weiss (Obmann Skiclub Bad Gastein) Foto © Manfred Siebinger