20 Jahre Kunsthaus Bregenz

Kunsthaus Bregenz, 2016
Foto: Günther König
© Kunsthaus Bregenz

Wieder einmal ist es ein Steirer, der international anerkannt und zehn Jahre lang als erster Kurator für Gegenwartskunst an der österreichischen Galerie Belvedere in Wien (1996-2006) tätig war und in zahlreichen Museen in Europa, den USA und Südamerika Ausstellungen erarbeitete und viele Beiträge zur Bildenden Kunst verfasste. Es handelt sich um Thomas D. Trummer. Er wurde 1967 in Bruck an der Mur geboren und studierte in Graz Musik, Philosophie und Kunstgeschichte.

Seit 2015 leitet  Thomas D. Trummer als Direktor das  Kunsthaus Bregenz und sein Statement zum KUB (Kunsthaus Bregenz): „Dieser Raum schafft es, dass wir die Wahrnehmung intensivieren. Wo befinden wir uns und wie fühlen wir uns? Wir beginnen sofort anders zu kommunizieren, wir bewegen uns langsamer, wir sprechen leiser. Es entsteht eine Intensität. Dies erleben nicht nur die Besucher so, sondern auch die Künstler, die zu uns kommen. Die Möglichkeiten, die das Kunsthaus Bregenz für die Kunst bietet, sind einzigartig.“

Videostatements: © Kunsthaus Bregenz

20 Jahre Kunsthaus Bregenz: Statement von Thomas D. Trummer  /                       Video © Kunsthaus Bregenz

 

20 Jahre Kunsthaus Bregenz:  Männerrunde /                                                                  Video © Kunsthaus Bregenz

Statements von Künstlern: 

Das Kunsthaus Bregenz ist ein großartiger Ort für Künstler, ein Haus, in dem sich viele unterschiedliche Einflüsse und Gegensätze treffen und der Kunst wunderbare Möglichkeiten bieten. Rosemarie Trockel

Dieses besondere Gebäude fordert dich auf, auch das Unmögliche zu versuchen. Lawrence Weiner

Die Ausstellung ist mein Maßstab. Vor jeder neuen frage ich mich: Ist sie so gut wie Bregenz? Antony Gormley